Navigation überspringenSitemap anzeigen

Controlling und Krisensignale – Wie Unternehmen aus der Krise kommen

Controlling und Krisensignale

Um herauszufinden, wie ein Unternehmen aus einer Krise herauskommen kann, muss dafür die Ursache erkannt  werden. Eine Befragung wurde von den Beratungsexperten der „Runden Tische“ vorgenommen. Das Ergebnis dieser Befragung ist Controlling und Krisensignale erkennen. Welche Signale das sind, können Sie hier lesen:

Die 10 wichtigsten Signale für eine Strategiekrise

  1. Sie gewinnen keine neuen Kunden dazu.
  2. Neue Angebote werden von den Kunden nicht angenommen.
  3. Sie verlieren Kunden an neue Konkurrenten.
  4. Zunehmende Konkurrenz drückt das Preisniveau.
  5. Es gibt über unternehmerische Entscheidungen persönliche Differenzen unter den Verantwortlichen.
  6. Sie verschieben aus Zeitmangel immer wieder strategische Planungssitzungen.
  7. Sie haben keine Planung für die nächsten Jahre.
  8. Ihre Produktionsverfahren sind nicht mehr auf dem neuesten Stand.
  9. Der Service lässt nach.
  10. Reklamationen werden nicht systematisch ausgewertet.

Die 12 wichtigsten Signale in eine Ertragskrise

  1. Sie verlieren einige Stammkunden.
  2. Sie haben deutliche Außenstände.
  3. Kundenbeschwerden häufen sich.
  4. Die Kapazitäten Ihrer Produktion sind nicht immer ausgelastet.
  5. Die Qualität von Produkten oder Dienstleistungen lässt erkennbar nach.
  6. Der Umsatz geht erkennbar zurück.
  7. Der Gewinn geht erkennbar zurück.
  8. Die Ausgaben Ihres Unternehmens übersteigen die Einnahmen.
  9. Sie überziehen immer wieder Ihre Kontokorrent-Kreditlinie.
  10. Die Bank fragt nach erwarteten Zahlungseingängen (Rückführung der Überziehung).
  11. Die Mitarbeiter sind demotiviert.
  12. Qualifizierte Mitarbeiter kündigen.

Die 12 wichtigsten Signale für eine Liquiditätskrise

  1. Sie verlieren viele Stammkunden (25 Prozent und mehr).
  2. Sie haben hohe Außenstände (mehr als zehn Prozent des Umsatzes)
  3. Lieferanten liefern nur noch gegen schlechtere Lieferkonditionen.
  4. Sie vertrösten Lieferanten bei Nachfragen wegen ausstehender Forderungen.
  5. Die Bank stuft Sie in einer deutlich niedrigere Rating-Klasse ein (drei Stufen).
  6. Die Bank erhöht die Zinsen für Kredite.
  7. Die Bank verlangt mehr Sicherheiten für (laufende) Kredite.
  8. Die Produktionsanlagen des Unternehmens sind kaum noch ausgelastet.
  9. Sie müssen Kurzarbeit einführen.
  10. Sie können Löhne und Gehälter nicht mehr zahlen.
  11. Der Umsatz geht stark zurück (25 Prozent und mehr).
  12. Der Gewinn geht stark zurück (25 Prozent und mehr).

Erkennen Sie die Signale auch in Ihrem Unternehmen? Wissen Sie, welche Maßnahmen jetzt notwendig sind, damit Sie wieder ins richtige Fahrwasser kommen? Wenn nicht, dann kontaktieren Sie mich. nach einem kostenlosen Erstgespräch kann Ich Ihnen evtl. individuelle Hinweise geben, wie Sie Ihre Situation wieder in den Griff kriegen.

Quelle: BMWi

LiFoS GmbH - Unternehmensberatung und Buchführungsbüro
Zum Seitenanfang