Navigation überspringenSitemap anzeigen

Die wichtigsten Voraussetzungen für ein gutes und gesundes Wachstum

Die wichtigsten Voraussetzungen für ein gutes und gesundes Wachstum

Sie haben in Ihrem Unternehmen Erfolg und wachsen. Das ist gut und positiv. Zukünftig werden große Herausforderungen auf Sie und Ihrem Team zukommen. Nutzen Sie die Chance, Großes zu erreichen, indem Sie ein solides Fundament schaffen für Ihren langfristigen Erfolg. Betrachten Sie Ihr Unternehmen ganzheitlich und kritisch. Seien Sie immer aktiv auf allen Unternehmensebenen und lassen Sie nicht nach.

Die wichtigsten Voraussetzungen für ein gutes und gesundes unternehmerisches Wachstum sind folgende:

Wachstum birgt große Risiken in sich

Sind Sie sich bewusst, dass Wachstum große Risiken in sich birgt? Diese dürfen Sie nicht unterschätzen. Damit gefährden Sie Ihren Erfolg, wenn Sie diese einfach übersehen. Risiken können z.B. Nachlassen der Qualität, Mitarbeiterengpässe, zunehmende Arbeitsbelastung und Zeitdruck sein.

Wachstum managen, nicht darauf reagieren

Wenn Sie auf Wachstum nur reagieren und versuchen, mit der Entwicklung Schritt zu halten, wird die Erfolgskurve bald nach unten zeigen. Wenn Sie aktiv sind und rechtzeitig die Weichen auf Wachstum schalten, dann wird die Erfolgskurve nach oben zeigen.

Langfristig planen, umsetzen und kontrollieren

Das Tagesgeschäft ist zwar wichtig, jedoch sollten Sie nicht nur auf Umsatz schauen, sondern auch, wie Sie langfristig auf dem Markt bleiben und expandieren können. Ihre eigene Situation sollten Sie analysieren, planen, umsetzen und anschließend kontrollieren. So können Sie gut und gesund wachsen.

Bereiche, die nicht unmittelbar Umsatz bringen, werden vernachlässigt

Beim Wachstum wird alles größer: die Umsätze steigen, die Arbeitsbelastung nimmt zu, es werden mehr Mitarbeiter benötigt usw. Kleinunternehmen reagieren in der Regel so, dass sie ihre Ressourcen und Energien auf die Bereiche fokussieren, die Umsätze bringen, z.B. den Leistungserstellungsprozess (Produktion) und der Verkauf. Wenn der Inhaber oder der Geschäftsführer alles daran setzt, zu überleben und nur das Tagesgeschäft gut über die Bühne bringen will, dann fehlt der Überblick über alle Ressourcen und ist nur von kurzfristiger Natur. So werden Bereiche vernachlässigt, die keine Umsätze generieren. Langfristig sind diese Maßnahmen negativ behaftet, weil nicht nach vorn und über den Tellerrand geschaut wird. Langfristig wird sich somit der Erfolg einstellen.

10 Unternehmensbereiche, die Sie kennen sollte

Es gibt 10 Unternehmensbereiche in Ihrem Unternehmen, die für Wachstum ganz wichtig sind. Auch für Rating sind diese Bereiche sehr wichtig. Die 10 Unternehmensbereiche sind

  1. Finanzanalyse und Auswertungen
  2. Management und Strategie
  3. Markt und Wettbewerb
  4. Marketing
  5. Kundenbeziehungen
  6. Lieferantenbeziehungen
  7. Leistungserstellungsprozess
  8. Controlling und Risikomanagement
  9. Mitarbeiterpotenziale erkennen und richtig im Unternehmen einsetzen
  10. Kreditinstitute

Worauf Sie bei den 10 Unternehmensbereichen achten sollten, erfahren Sie von mir in einem persönlichen Gespräch, und zwar abgestimmt auf Ihr Unternehmen. Wenn wir diese 10 Unternehmensbereiche auf Ihr Unternehmen projizieren, können Sie Ihre Vorteile schnell erkennen. Also rufen Sie mich an unter der Telefonnummer 04921 / 589667 oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

LiFoS GmbH - Unternehmensberatung und Buchführungsbüro
Zum Seitenanfang